ADT-Jahreskonferenz 2015

"Gründerhauptstadt - Berliner Wege" – 20.-22. September 2015 in Berlin-Köpenick

Veranstaltungsort:
Innovationspark Wuhlheide
Köpenicker Str. 325, 12555 Berlin
http://www.ipw-berlin.de



Fotos / Impressionen von der Jahreskonferenz

.day Montag 21. September 2015

.section KONFERENZ

.topic (09.30 – 11.00 Uhr) Eröffnungsplenum:

Dr. Bertram Dressel
Präsident ADT-Bundesverband e.V.
Grußwort und Konferenzüberblick

Carola Reiblich
Innovationspark Wuhlheide Managementgesellschaft mbH, Berlin
Grußwort Gastgeber

Brigitte Zypries
Parlamentarische Staatssekretärin
beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie
Grußwort

Christian Herzog
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Gründungsdynamik aus Sicht der Berliner Wirtschaftsförderung

Dr. Martin Holi
Geschäftsführer EFNW | Express Fonds Nordwest GmbH
An-Institut der Universität Oldenburg
Acceleratoren – Erfahrungen aus der Wissenschaft
Gründerförderung durch Acceleratoren aus wissenschaftlicher Sicht


.topic (11.00 Uhr) Kaffeepause / parallel Pressekonferenz


.topic (11.30 – 13.00 Uhr) Podiumsdiskussion Teil 1

Inkubator, Accelerator, Innovationszentren als Einrichtungen der Gründerförderung

Kooperation – Konkurrenz – Koexistenz : Zentren mit öffentlichem Auftrag und Inkubatoren der Privatwirtschaft. Im Vergleich der unterschiedlichen Geschäftsmodelle und Erfahrungen soll herausgefunden werden, wie die Angebote in den verschiedenen Lebensphasen eines Unternehmens mit dem Ziel einer optimaleren Gesamtbetreuung kooperativ genutzt werden können.

Moderation: Carola Reiblich

Praxispartner Acceleratoren / Inkubatoren:

Herby Marchetti
Strategy & Innovation Officer, ProSiebenSat.1 Group

Tobias Wittich
Co-Founder und Geschäftsführer Rainmaking Loft Berlin

Jörg Knäblein
TECHNOLOGY SCOUTING, Bayer Pharma Aktiengesellschaft

Praxispartner TGZ:

Dr. Gerold Kreuter
Science Park Kassel
Geschäftsführer Science Park Kassel GmbH


.topic (13.00 – 14.00 Uhr) Mittagspause


.topic (14.00 – 15.30 Uhr) Podiumsdiskussion Teil 2

Unterstützung innovationsbasierter Gründungen

Gründerwünsche: Jungunternehmer berichten über Ihre Gründungs- erfahrungen in Inkubatoren der Privatwirtschaft sowie in Innovationszentren. Im Vergleich soll herausgefunden werden, welche Bedürfnisse in welcher Phase des Unternehmens wichtig sind und wie sie optimal erfüllt werden können.

Moderation: Carola Reiblich

Martin Ramel / Sonja Jost
Dexlechem GmbH

Markus Becker
Gründer und Geschäftsführer der EcoIntense GmbH, Berlin

.day Dienstag 22. September 2015

.section Qualifizierung / Seminarteil

.topic (09.00 – 10.30 Uhr) Seminar 1

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht. Hier entsteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine WinWin-Situation und das Unternehmensimage als guter Arbeitgeber wird verbessert. Was können Zentren hier für ihre Firmen und Mitarbeiter im Haus tun um auch nachhaltig den Konkurrenzkampf um qualifizierte Nachwuchskräfte zu gewinnen?

Moderation: Dr. Thomas Diefenthal

Thomas Holm
Leiter Gesundheitsmanagement und Prävention
Techniker Krankenkasse Hamburg
Was ist Betriebliches Gesundheitsmanagement?

Uwe Dotzlaff
Dotzlaff-Consulting GmbH
Institut für innovative Unternehmensentwicklung
Vorbild sein – gesunde Führung

Dr. Ulrich Scheller
Geschäftsführer BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch
und
Guido Grunenberg
Prävention Berlin, Techniker Krankenkasse Berlin
Vorstellung des Pilotprojektes zur Einführung von BGM im Campus Berlin Buch


.topic (10.30 – 11.00 Uhr) Kaffeepause


.topic (11.00 – 12.30 Uhr) Seminar 2

Neue Geschäftsmodelle für Zentren

Der wirtschaftliche Betrieb von Innovationszentren lässt sich allein aus dem Vermietungsgeschäft in der Regel nicht darstellen. Aus diesem Grunde ist es sinnvoll, zusätzliche Einnahmequellen zu generieren. Diese sollten sinnvollerweise eng mit dem Hauptauftrag der Zentren, technologieorientierte Unternehmensgründungen und Innovationstransfer zu befördern, verbunden sein. Weiter sollen in diesem Workshop Modelle diskutiert werden, die einen dauerhaft wirtschaftlich selbsttragenden Betrieb ermöglichen.

Moderation: Jürgen Bath

Ingrid Döller-Diem
Vienna Institute of BioTechnology, Wien
Vermietung wissenschaftlicher Großgeräte an Forschungseinrichtungen,
StartUps und Unternehmen

Dr. Maria Diekmann
geschäftsführender Vorstand Innovationszentrum Passau e.V.
Moderne Arbeitsstrukturmodelle für Kleinunternehmen und Startups – Vorteile durch Netzwerken

Diego Atienza
Technologiezentrum Dortmund GmbH
Technologiezentren als Investoren


.topic (12.30 Uhr) Schlusswort / Konferenzende


.topic (12.30 – 13.30 Uhr) Mittagsimbiss


Gastgeber

Veranstaltungsort

Partner und Sponsoren