BVIZ-Jahreskonferenz 2016

Innovationszentren 5.0 - Durchstarten mit dem ganzen Team! – 25.-27. September 2016 in Mannheim

Veranstaltungsort:
Mafinex Technologiezentrum
Julius-Hatry-Straße 1, 68163 Mannheim


Fotos der Konferenz


.day Montag 26.09.2016

KONFERENZBEGINN

13.00 – 14.30 Uhr Eröffnungsplenum

Dr. Bertram Dressel
Präsident Bundesverband Deutscher Innovations-,
Technologie- und Gründerzentren e.V.
Grußwort / Konferenzüberblick

Dr. Claudia Rabe
Geschäftsführer mg:mannheimer gründungszentren gmbh
Grußwort Gastgeber

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
Grußwort

Michael Grötsch
Oberbürgermeister Mannheim
Grußwort / Impulsreferat

Prof. Sami Sokkar
Referent / Moderator / Consultant
Erfolgsfaktoren der Existenzgründung der Zukunft – Wie Sie erfolgreich Veränderungen meistern
Impulsreferat


15.00 – 16.30 Uhr Programmteil I (zwei parallele Foren)

Forum I.A.
Zentren als Motoren der Stadt- und Regionalentwicklung
Die Zukunft der Zentren im regionalen Kontext
Innovationszentren und -parks haben sich immer mehr als Impulsgeber für die Entwicklung von Regionen etabliert. Die Gründung von Unternehmen, der Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, der Aufbau von Kooperationen und Netzwerken, die wachsende Interna-tionalisierung beeinflussen zunehmend das Umfeld der Zentren. Konsequenterweise setzen Städte und Gemeinden das Instrument der Innovationszentren immer mehr bewusst und gezielt für Urbanisierung und Regional-entwicklung ein. Der Workshop soll diese zunehmend wechselseitige Beeinflussung von Zentren und urbanem Umfeld an Hand von Best Practice-Beispielen beleuchten.

Moderation:
Frank Zumbruch
Leiter C-HUB Kreativwirtschaftszentrum Mannheim

Hubertus Ebbers
Geschäftsführer TECHNOPARK KAMEN GmbH
Was bewirken Innovationszentren für die Stadt- bzw. Regionalentwicklung? Dargestellt am Beispiel der regionalwirtschaftlichen Effekte der Technologie- und Gründerzentren TECH5plus im östlichen Ruhrgebiet

Christian Hübel
Referent des Oberbürgermeisters der Stadt Mannheim
Existenzgründungsförderung als Instrument der strategischen Stadtentwicklung

Gabriele Fladung
Geschäftsführerin TIGZ Ginsheim-Gustavsburg GmbH
Kultur macht attraktiv! Win-Win Situationen für Innovationszentrum, Existenzgründer, Unternehmen und die Region

Hardy Rudolph Schmitz
Consultant der Geschäftsführung / Geschäftsführer a.D.
WISTA MANAGEMENT GmbH Berlin
Infrastrukturen oder Formate Strategische Fragestellungen der Betreiberorganisationen


Forum I.B. Richtig versichert?
Welche Versicherungen sind notwendig und sinnvoll für den Bau und Betrieb von Zentren? Gibt es Einsparpotentiale und Synergieeffekte z.B. bei kommunalen Betreibern? Das Forum bietet einen Überblick, “best practise” Beispiele und behandelt aktuelle Themen zum Risiko Management.

Moderation:
Dr. Thomas Diefenthal
Geschäftsführer BioPark Regensburg GmbH
Vizepräsident BVIZ

Manfred Weikert
und
Cedric Lichte
deas Deutsche Assekuranz-Makler GmbH, München
Einführung und Überblick sowie Beispiel Versicherungskonzept Verbandslösung Pooling

Johannes Frey
Senior Underwriter Allianz Versicherung AG, Unterföhring
Risk Management – Einbruch, Vandalismus, Brandschutz

Gunhild Peiniger
Geschäftsführerin PP Business Protection, Hamburg
Vermögensschadenhaftpflicht, Directors & Officers, Cyber


17.00 – 18.30 Uhr Programmteil II (zwei parallele Foren)

Forum II.A. Die Generation Y
und ihre Anforderungen an Technologie- und Gründerzentren
Start-up-Hubs, Coworking-Areas, Acceleratoren, CoLaboratoren, startup-eco-systems – fast scheint es so, als würden die Bedürfnisse der jungen Gründergeneration nur durch neue Formate der Gründerunterstützung bedient werden können. Das Biotech- oder Photonik-Start-up von heute wird aber auch nach wie vor die passende technische Infrastruktur in spezialisierten Innovations-zentren suchen. Nur: Sind seine Anforderungen an ein Technologiezentrum noch die gleichen wie vor 10 oder 20 Jahren? In welcher Form wird Firmenunterstützung in den Zentren heute und zukünftig erwartet? Der Workshop lädt technologieorientierte Unternehmensgründer ein, über Ihre Ansprüche an moderne Zentren und Erfahrungen hinsichtlich deren Erfüllung zu sprechen.

Moderation:
Dr. Christian Rose, Geschäftsführer BioSecurity Bönen
Vorstandsmitglied BVIZ

Frank Zumbruch
Leiter Kreativwirtschaftszentrums C-HUB, Mannheim
C-HUB ein Gründungszentrum eingebettet in kreative Netzwerke

Norman Weisenburger
Software Engineer Hackerstolz e.V., Mannheim
Warum Hackathon?

Dr. Thomas Lindner
Geschäftsführer Innowerft – Technologie- und Gründerzen Walldorf Stiftung GmbH, Walldorf
Der Vorteil von co-working spaces

Robert Reiz
VersionEye GmbH, Mannheim
Silicon Valley, Berlin, Mannheim – Vor- und Nachteile der Umfelder für ein StartUp


Forum II.B. Rechtsfragen
Der Alltag der Zentren wird zunehmend von juristischen Fallstricken beeinflusst. Sei es im Mietrecht, dem Insolvenz- oder Gewerberecht, im Steuerrecht oder beim Einstellen von Personal. Wie gelingt es, hier immer auf der Höhe der Zeit zu sein? Darüber hinaus informiert das Forum über aktuelle Rechtssprechungen und wichtige rechtliche Aspekte, die im TZ-Betrieb und der Unternehmensbetreuung im Auge behalten werden sollten.

Moderation:
Anne Glaser, Rechtsanwältin
Kanzlei Prof. Dr. Holzhauser & Partner Rechtsanwälte GbR
Europäischer Datenschutz

Jochen Morsbach, Rechtsanwalt
Weitnauer Rechtsanwälte, Mannheim
Vortrag

.day Dienstag, 27.09.2016

09.00 – 10.30 Uhr Programmteil III (zwei parallele Foren)

Forum III.A. FabLabs & Co.
Neue Formate der Gründerunterstützung in Zentren
Eine nach wie vor wichtige Aufgabe technologie-orientierter Zentren ist die Bereitstellung einer hochwertigen Infrastruktur, die den Erfordernissen von High-Tech-Unternehmen gerecht wird. Dennoch gehen neue Formate wie Coworking-Space oder FabLabs auch an etablierten Zentren nicht spurlos vorüber. Welche Modelle gibt es? Wann und wie ist der Einsatz solcher und ähnlicher Instrumente angezeigt? Wie können sie erfolgreich, vor allem auch in wirtschaftlicher Hinsicht, etabliert und betrieben werden? Der Workshop soll dem Austausch darüber dienen, Erfahrungen vorstellen und Anregungen zum Nachmachen geben.

Moderation:
Dr. Gerold Kreuter
Geschäftsführer FiDT Kassel GmbH / Science Park Kassel
Vizepräsident BVIZ

Martina Knittel
Geschäftsführerin Grünhof GmbH, Freiburg
Ein Startup für Startups unternehmerische Konzepte in der Gründungsförderung

Dr. André Domin
Geschäftsführer Technologiepark Heidelberg GmbH
High-Tech Acceleration in der Metropolregion Rhein-Neckar

Dr. Kai Morgenstern
RKW Kompetenzzentrum, Eschborn
Gründerökosysteme – Beispiele innovativer Unterstützungsformate in Gründerzentren

Birk Bauer
breidenbach studios, Heidelberg und Mannheim
Freiraum für gemeinsames kreatives Schaffen

Katja Andes
Geschäftsführerin Idea Camp, Neumarkt
IdeaCamp


Forum III.B. Social Media Impact
Wie präsentiert sich das „Innovationszentrum 5.0“ vor seinen Zielgruppen: aktuellen und zukünftigen Mietern, Gesellschaftern und der Öffentlichkeit im Allgemeinen? Ist die Website noch das Maß aller Dinge oder bereits „altbacken“? Braucht es einen Imagefilm – und wenn ja, wie sieht der aus? Was kann ein Filmclip transportieren, was sonst ungesagt bleibt? Und welche Rollen spielen „Facebook und Co.“ für eine aktive Community? Fragen, die wir in diesem Forum diskutieren und anhand von Praxisbeispielen beantworten wollen.

Moderation:
Ulrich Graumann
Vorstandsmitglied BVIZ

Andreas Est
Geschäftsführer HAMTEC – Hammer Technologie- und Gründerzentrum GmbH
und
Kevin Mirocha
Veemotion GmbH, Hamm
Technologiezentrum im Film ein Praxisbeispiel

Steffen Geldner
Projektmanager Digital Innovation Popakademie Baden-Württemberg GmbH, Mannheim
Instagrammen wie ein Instagrammer

Tim Schmidt
MAWAYOFLIFE, Mannheim
Blog Facebook Twitter und Co wie erreiche ich meine Zielgruppe am besten


11.00 – 12.30 Programmteil IV (Podiumsdiskussion)

Innovationszentren 5.0
Die Podiumsdiskussion soll die Impulse der bisherigen Tagung aufnehmen und den Austausch über die diskutierten Instrumente, Methoden und Strategien des Managements von Innovations-, Technologie- und Gründerzentren führen. Dabei soll es um die zentrale Frage gehen, wie die Zentren als anerkannte Initiatoren und Unterstützer wirtschaftlichen Wachstums zu unverzichtbaren Partnern regionaler Entwicklungen werden. Podium und Konferenzteilnehmer sind aufgefordert, hier ihre Best Practices einzubringen.

Moderation:
Dr. Peer Ambrée, WISTA-MANAGEMENT GMBH, Berlin

Diskussionsteilnehmer:
Martina Knittel, Geschäftsführerin Grünhof GmbH, Freiburg
Matthias Rauch, mg:mannheimer gründungszentren gmbh
Dr. Gerold Kreuter, FiDT Kassel GmbH / Science Park Kassel
Hardy Schmitz, GF a.D. WISTA Berlin
Dr. Heinz Bettmann, RTZ Köln


12.30 Uhr wrap-up mit Dr. Bertram Dressel, Präsident BVIZ

- Konferenzende -

Veranstalter:
Bundesverband Deutscher Innovations-,
Technologie- und Gründerzentren e.V.
Jägerstrasse 67, 10117 Berlin

Gastgeber:
mg:mannheimer gründungszentren gmbh
Julius-Hatry-Straße 1, 68163 Mannheim

Veranstaltungsort:
Mafinex Technologiezentrum
Julius-Hatry-Straße 1, 68163 Mannheim

Gastgeber

Veranstaltungsort