Nachrichten

1. Oktober 2022

BVIZ-Jahreskonferenz 2022

„BVIZ-Zentren im Zeitalter des globalen Strukturwandels“ - unter diesem Motto fand vom 25.-27. September 2022 die Jahreskonferenz des Bundesverbandes deutscher Innovationszentren in Potsdam-Golm statt. Gastgeber war die Standortmanagement Golm GmbH. Unter dem Konferenzmotto ging es speziell um die Ansprüche und Anforderungen neuer und zukünftiger Gründer im Zeitalter des globalen Strukturwandels. Der Austausch von best-practises und Erfahrungen mit Gründerökosystemen sowie zur optimalen Förderung und Ansiedlung von Gründungen, aber auch Zukunftsstrategien für zentrale und dezentrale Zentren waren diesbezügliche Themen. Weitere Themen waren technische Gebäudeinfrastruktur und Community-Building. Mit verschiedenen Foren, einem Barcamp und Podiumsdiskussionen bot die BVIZ-Konferenz den Teilnehmern ein attraktives Konferenzprogramm. 

27. Juni 2022

TZ-Studienreise zum Innovations-Hotspot Barcelona

Im Rahmen des Projektes "Innovationszentren Ruhr" besuchte vom 23.-25. Juni eine Delegation von 20 Vertretern von Innovationszentren, Wirtschaftsfördergesellschaften und des BVIZ die prosperierende Wissens-, Tech- und Start-up-Metropole Barcelona. Erfolgreiche Vorhaben und Einrichtungen der Innovations- und Technologieförderung, wie der Innovationsdistrikt 22@, Zentren der Wissens- und Technologieförderung, wie EURECAT, das Barcelona SuperComputing Center MARENOSTRUM, der Biomedizinische Wissenschaftspark PRBB und das Startup-Center PIER01 standen auf der Besuchs-Agenda. Beim Austausch vor Ort wurden wertvolle Kontakte geknüpft und Anregungen für die Entwicklung der Innovationslandschaft in Deutschland mitgenommen.

2. Juni 2022

31. Sitzung der AG BioParks in der Life Science Factory in Göttingen

Am 31. Mai 2022 traf sich die AG BioParks zu ihrer 31. Sitzung in der brandneuen Life Science Factory in Göttingen, einem neuen BVIZ Mitglied. Das eigenständige Projekt wurde von der Satorius AG, einem börsennotierter Pharma- und Laborzulieferer mit Sitz in Göttingen initiiert, welches 1870 gegründet heute weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Life Science Factory verfügt über 800 m² Coworking-Fläche, 300 m² Maker’s Factory mit Rapid Prototyping Equipment wie 3D Druckern, 1.700 m² Wet Lab mit vollausgestattetes und flexibles Laborkonzept und 500 m² Event Space. Das Gründerzentrum bereichert den Wissenschafts- und Hochschulstandort Göttingen mit vielen international renommierte Forschungseinrichtungen, sowie als Standort weltweit agierender Unternehmen unter anderem in den Bereichen Biotechnologie, Labor- und Pharmaausstattung sowie Laser und Photonik, einem idealen Nährboden für junge Gründerteams im Life-Science-Bereich. Weitere Informationen HIER

1. Juni 2022

Stabübergabe Leitung der AG BioParks

Auf der AG BioPark Sitzungen in Göttingen übergab der langjährige AG-Leiter Dr. Thomas Diefenthal (BVIZ-Vizepräsident) vom BioPark Regensburg den Stab an Dr. Ulf Marten Schmieder (BVIZ Vorstandsmitglied) vom Technologiepark Weinberg Campus in Halle. Dr. Diefenthal unterstützt zukünftig   als Leiter die AG Green Economy zum wichtigen Thema Nachhaltigkeit und wird als Mitglied des Steering comitees der EBD Group auch weiterhin die AG BioPark mit dem BVIZ-discount für die Teilnahme der Mieter an der BIO-Europe versorgen. Der neue AG-Leiter Dr. Schmieder bedankte sich bei Dr. Diefenthal mit einer kleinen Aufmerksamkeit für sein langjähriges Engagement und freut sich auf alle zukünftigen Herausforderungen in der AG BioParks.

20. Mai 2022

Sitzung des RKW-Gründungsbeirates

Am 19. Mai traf sich der BMWK/RKW-Gründungsbeirat in Berlin - seit langem nun wieder auf einer Präsenzsitzung. Vorgestellt oder diskutiert wurden neben aktuellen Entwicklungen bei den Beiratsmitgliedern rund um das Gründungsgeschehen, Themen, wie der digitale Atlas Gründerökosysteme (Beta-Version), das Tool Ideascanner, Gründungen durch Flüchtlinge (Ukraine) und das Thema Social Entrepreneurship/ Intrapreneurship. Anregungen für den Gründungsbeirat nimmt gern die BVIZ-Geschäftsführerin, Andrea Glaser entgegen. Mehr zu den Unterstützungsangeboten zum Thema Gründen HIER.