Der BVIZ steht hinter Ihnen

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wer hätte das gedacht, noch vor wenigen Wochen wurde das Phänomen Corona als etwas weit entferntes wahrgenommen. Nun nimmt es uns ganz eng in Anspruch. Innerhalb einer Woche ist das tägliche Leben völlig verändert, liebe Gewohnheiten verboten, Wirtschaftspläne nicht mehr gültig etc.

Für mich ist es wichtig, Ihnen in dieser Zeit deutlich zu machen: Sie sind nicht allein, der Branchenverband steht hinter Ihnen. Aber auch, dass wir alle jetzt “auf Sicht fahren”. Wir sind daher gut beraten, uns gegenseitig auf dem Laufenden zu halten, wie wir mit der Krise umgehen, wie wir unsern Mietern helfen, welche Möglichkeiten der Unterstützung es gibt und wie die Netzwerke in dieser Situation funktionieren. Lassen Sie sich nicht zu Aktionismus verleiten und behalten Sie die Ruhe, auch als Vorbild zu wirken. Ermuntern Sie Partner, die vielleicht innovative Lösungen bieten können, dies auch zu tun. Denn mit dem Standard-Handwerkszeug werden wir wohl kaum wirksam genug agieren, neue Ansätze können aber gerade aus der Vielzahl unserer Mieter und Netzwerkpartner kommen.

Die Bundesregierung plant in diesen Stunden einen Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF), in den mehrere 100 Milliarden Euro fließen. Dazu gehören Staatsgarantien für Verbindlichkeiten von bis zu 400 Milliarden Euro. Zudem sollen ein unbegrenztes Kreditprogramm und Soforthilfen speziell für Kleinunternehmer und Solo-Selbstständige bereitstehen. All diese Maßnahmen werden fürs erste auch direkt unseren Mietern helfen.

Ich wünsche Ihnen bei Ihrer Arbeit in diesem Umfeld stets eine glückliche Hand bei der Auswahl des richtigen Weges und viel Erfolg bei der Meisterung der Probleme.

Bleiben Sie alle gesund!
Ihr Bertram Dressel
Präsident

[Übersicht Hilfsangeboten in der Corona-Krise]